Älteste Erwähnung
vom 9. Februar 1424:
Dietrich Begemann
Bürger in Einbeck

Originalurkunde im
Nieders. Landesarchiv
Cal. Or. 81a Nr. 274

 

Begemann  Informationen zur Namenkunde

 

Ursprung Verbreitung  | Vermischtes (FAQ) | Personen

sitemap

Margot Begemann und Vincent van Gogh

 
 
Haltestelle Begemann
in Extertal-Bösingfeld

  Begemann ist ein deutscher Familienname, der seinen Ursprung in der Gegend zwischen den Städten Hameln und Herford hat, im nordlippischen Hügelland östlich von Bielefeld. Es war das Land der um 1400 ausgestorbenen Grafen von Sternberg. Jetzt ist es der zur Weser hin gelegene Teil des Landkreises Lippe. Dort wohnen heute noch die meisten Leute mit dem Familiennamen Begemann.

The surname Begemann or Begeman has its origin in the german district of Lippe. This is part of the Weserbergland, well-known by the legend of the Pied Piper of Hamelin. The name Begeman(n) refers to a small creek named Bege (today Bega) and can be tracked back to the middle-age.

  Durch Wanderung von Grasmähern, Zieglern und ihren Seelsorgern in den Nordwesten Deutschlands und ins niederländische Friesland, sowie durch Auswanderung nach Nordamerika oder in die ehemaligen niederländischen Kolonien kommt der Name Begemann (im Ausland meist in der Schreibweise Begeman) auch dort öfter vor.

  Was interessiert noch? Informationen zu Ahnenforschung, Archiven, Bibliotheken, Persönlichkeiten, Denkmälern, Hausinschriften, Wappen.

  Liste von Personen mit dem Namen Begemann, zu denen zusätzliche Informationen verfügbar sind. Als Fundgrube für Ahnenforscher etc.

© 1998 - 2014 Herbert Begemann D-63477 Maintal
mailbegemax.de